Unternehmer-Blog

Stilles Factoring - Der versteckte Forderungsverkauf

14. August 2019 / by Christopher Bieber

Forderungen abtreten, ohne dass es der Kunde erfährt? Mit stillem Factoring geht das.


 

adult-analysis-banking-1549000

 

Beim offenen Factoring wird dem Kunden die Abtretung der Forderung an den Factor offengelegt – beim stillen Factoring ist das anders. Hier gibt es keinen Abtretungsvermerk auf der Rechnung und der Debitor zahlt die Rechnungssumme wie gewohnt auf das Konto des Factoringkunden, das jedoch an den Factor abgetreten oder verpfändet wurde. Der Umweg über das Konto des Factors bleibt also erspart.

Da die Forderungen verdeckt angekauft werden, sind die Voraussetzungen für stilles Factoring anders als bei offenem. Der Factor verifiziert die Rechnung in diesem Fall nämlich nicht, so wie es sonst üblich wäre.

Um für stilles Factoring in Frage zu kommen, sollten Sie

  • gute Bonität und Wirtschaftsauskünfte ohne Negativmerkmale vorweisen können,
  • eine durchgehend gute operative Ertragslage haben,
  • über professionelles Debitorenmanagement verfügen,
  • Ihre Prozesse präzise dokumentieren und
  • in keiner Branche mit erhöhtem Forderungsausfall- oder Insolvenzrisiko tätig sein.

Da der Forderungsverkauf beim stillen Factoring verdeckt stattfindet und keine Verifizierung der Rechnungen stattfindet, entstehen natürlich erhöhte Risiken für den Factor. Dadurch entstehen entsprechend höhere Gebühren, was das stille Factoring teurer als das offene Factoring werden lässt.

Dennoch hat stilles Factoring sind längst als effizientes Finanzierungsinstrument durchgesetzt. Erhöhte Kosten können z.B. mit Skontorabatten beim Einkauf von Waren ausgeglichen werden.

Sollten Vertragspartner also sensibel auf offenes Factoring reagieren, ist stilles Factoring die Lösung. So können Rechnungen diskret vorfinanziert werden.

 

Sie möchten ein persönliches Beratungsgespräch vereinbaren?  Kontaktieren Sie uns jetzt!

Termin vereinbaren

Topics: Liquiditätsbeschaffung, Factoring, Blog, Deutsche Verrechnungsstelle, Selbstständig, Unternehmer, Liquidität

Christopher Bieber

Verfasst von Christopher Bieber

Christopher Bieber ist Leiter einer der schnellst wachsenden Direktionen der Allfinanz Deutschen Vermögensberatung, mit 20 Vermögensberatern und rund 14.000 Kunden in Hamburg und Schleswig-Holstein.