Mitarbeiter binden

Steigern Sie Ihre Attraktivität als Arbeitgeber

Als Unternehmer stehen Sie im Wettbewerb. Das gilt nicht nur für die Qualität Ihrer Produkte und Dienstleistungen. Für den langfristigen Unternehmenserfolg sind engagierte Mitarbeiter enorm wichtig. Jedoch liegt hier oftmals das Problem. Warum? Benefits kommen bei der Belegschaft nicht an und erzielen keinen Mehrwert. Mit kleinen, aber wirkungsvollen Veränderungen zeigen wir Ihnen, wie Sie optimale Bedingungen für die Belegschaft schaffen und damit an Ihr Unternehmen binden.

 

Minimaler Aufwand, maximaler Erfolg

 

Gute und engagierte Mitarbeiter sind ein wesentlicher Erfolgsfaktor für die Zielerreichung Ihres Unternehmens. Kompetentes und motiviertes Personal zu finden und zu halten, wird allerdings immer schwieriger. Mit dem MehrWertPlan bieten Sie als Arbeitgeber umfangreiche Vorteile und heben sich positiv von Ihren Mitbewerbern ab – und alles ohne größeren finanziellen Aufwand.

 

 

Was ist der MehrWertPlan?

Der MehrWertPlan ist die optimale Kombination einer Betriebsrente mit einer Guthabenkarte unter Nutzung staatlicher Förderungen.

Wettbewerbsvorteil bei der Gewinnung neuer Mitarbeiter: Sie bieten potenziellen neuen Mitarbeitern zusätzliche Leistungen in Form einer Guthabenkarte an, mit der sie bei über 750.000 Akzeptanzstellen in Deutschland bargeldlos bezahlen können – das ist etwas Besonderes, zumal die Optik der Karte nach Ihren Wünschen individuell mit Ihrem Logo gestaltet werden kann.

Mit dem MehrWertPlan können Ihre Mitarbeiter nicht nur überall dort, wo Maestro akzeptiert wird, sondern auch online über Gutscheine bei vielen Anbietern, z.B. Amazon oder Zalando einfach einkaufen.

 

Vorteile der Betriebsrente werden sofort spürbar

Ihre Mitarbeiter können Monat für Monat das Guthaben nutzen oder sie sparen es sich auf und erfüllen sich damit einen größeren Wunsch. Der finanzielle Aufwand ist für alle Beteiligten sehr gering. Die Wirkung ist aber um ein Vielfaches größer, da die staatlichen Förderungen sowohl für Ihre Mitarbeiter, als auch für Sie als Unternehmer sofort spürbar sind.

 

Arbeitgeberbeteiligung wird sichtbar

Mit dem MehrWertPlan erleben Ihre Mitarbeiter von Beginn an und dann Monat für Monat Ihren Einsatz als Arbeitgeber. Untersuchungen zeigen seit vielen Jahren, dass die wichtigsten Sparziele der Menschen in Deutschland  Altersvorsorge und Konsum sind. Mit dem MehrWertPlan ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern, beide Ziele gleichzeitig zu erreichen.

 

Auch bei geringen Einkommen sehr attraktiv

Personen mit niedrigen Einkommen können häufig nicht genügend vorsorgen, da sie ihre gesamten Einkünfte für den aktuellen Lebensunterhalt benötigen und kein Raum fürs Sparen bleibt. Mit dem MehrWertPlan geben Sie diesen Mitarbeitern die Möglichkeit, die dringend notwendige Vorsorge durchzuführen, ohne nennenswerte Einschränkungen in ihrer aktuellen finanziellen Situation befürchten zu müssen.

 

 So funktioniert der MehrWertPlan

Ganz einfach und dennoch so individuell wie Ihr Unternehmen. Ihre Mitarbeiter sparen für die eigene Altersvorsorge und erhalten von Ihnen monatlich einen Zuschuss in Form einer Guthabenkarte. Durch Nutzung von staatlichen Förderungen überschreitet der Nutzen den finanziellen Aufwand aller Beteiligten um eine Vielfaches. Diese Vorteile können Ihre Mitarbeiter übrigens ausschließlich über Sie als Arbeitgeber erhalten.

 

Das folgende unverbindliche Beispiel zeigt die große Wirkung des MehrWertPlans:

Sie wenden ca. 10 EUR monatlich auf. Ihr Mitarbeiter wendet monatlich ca. 10 EUR auf. Ihr Mitarbeiter erhält die Guthabenkarte mit einem Betrag von 40 EUR und eine Einzahlung in seine Betriebsrente in Höhe von 100 EUR – und das Monat für Monat.

bAV Strategie Plus: Motivation, die bei Mitarbeitern ankommt

 

Bieten Sie Ihren Mitarbeitern eine Direktversicherung, damit sie Teile ihres Gehalts für eine betriebliche Altersversorgung nutzen können. Sie erfüllen so auf einfache Art den Entgeltumwandlungsanspruch Ihrer Mitarbeiter. So verbessern Sie die Attraktivität Ihres Unternehmens und können qualifizierte Mitarbeiter gewinnen und sie langfristig an das Unternehmen binden.

 

 

Die Vorteile für Sie als Arbeitgeber auf einen Blick:

  • Gesetzliche Vorgaben erfüllt – Sie bieten eine Form der betrieblichen Altersversorgung
  • Nachhaltige Motivationsimpulse – Eingesparte Lohnnebenkosten können kostenneutral als Beitragszuschuss gewährt werden
  • Wenig Verwaltungsaufwand – Kein Insolvenzschutz nötig, keine Anpassungspflicht für laufende Renten

 

Was ist eine Direktversicherung?

Die Direktversicherung ist ein bewährter Durchführungsweg der betrieblichen Altersversorgung: Ihre Mitarbeiter können Teile ihres Gehalts umwandeln und in die Direktversicherung einzahlen. Aber auch Sie können etwas beisteuern und Ihre Attraktivität als Arbeitgeber erhöhen. So binden Sie Fachkräfte an Ihr Unternehmen und können Fluktuationskosten sparen.

 

Altersversorgung statt Gehaltserhöhung

Wenn Sie gute Leistungen eines Mitarbeiters honorieren möchten, kommt wegen der Steuer- und Sozialabgaben nur ein geringer Teil bei Ihrem Arbeitnehmer an. Wenn Sie aber die Gehaltserhöhung in eine betriebliche Altersversorgung investieren, kann jeder Euro Ihren Arbeitnehmern zugutekommen. Und nebenbei spart Ihr Unternehmen Lohnnebenkosten oder kann einen kostenneutralen Beitragszuschuss geben.

 

Direktversicherung statt Bausparen

Auch vermögenswirksame Leistungen können – soweit tarifvertraglich zulässig – in Beiträge für eine Direktversicherung umgewandelt werden. Für den Mitarbeiter fallen dabei für die Beiträge – anders als bei einem Bausparvertrag – weder Steuern noch Sozialversicherungsbeiträge an. Auch Sie zahlen auf den Beitrag keine Sozialabgaben und senken so Ihre Lohnnebenkosten.

 

Vorsorge für die eigene Familie

In kleinen und mittleren Betrieben arbeiten häufig Familienangehörige im Betrieb mit. Nutzen Sie die Möglichkeit, mit einem angemessenen Gehalt und den üblichen sozialen Nebenleistungen Ihre Familienmitglieder fürs Alter abzusichern. Die Beiträge werden bei richtiger Gestaltung steuerlich anerkannt. Auch für den mitarbeitenden Ehepartner können unter bestimmten Voraussetzungen die Aufwendungen für eine betriebliche Altersversorgung als Betriebsausgaben geltend gemacht werden.

 

Altersvorsorge für Mitinhaber

Je nach Rechtsform des Unternehmens können auch Arbeitgeber von den Vorteilen einer über Betriebsausgaben finanzierten betrieblichen Altersvorsorge profitieren. Dies gilt z. B. für Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH. Bei neu gegründeten Unternehmen kann der hohe Versorgungsbedarf dieses Personenkreises mit steuerlichen Vorteilen über eine rückgedeckte Unterstützungskasse organisiert werden. Bei Personengesellschaften oder Einzelunternehmen bieten sich Produkte mit hoher steuerlicher Förderung im Rahmen der privaten Altersvorsorge an.

 

Vorteile für Sie als Arbeitgeber

  • Erfüllung des gesetzlichen Anspruchs auf Entgeltumwandlung
  • Faktisch kein Haftungsrisiko
  • Senkung der Lohnnebenkosten zugunsten eines kostenneutralen Arbeitgeberzuschusses
  • Geringer Verwaltungsaufwand
  • Unkomplizierte Lösung bei Ausscheiden eines Mitarbeiters
  • Durch Zuschuss erhöhte Mitarbeitermotivation und Bindung an das Unternehmen, Senkung von Fluktuationskosten möglich
Vorteile für Ihre Arbeitnehmer
  • Im Alter zusätzliches Einkommen neben der staatlichen Rente
  • Staatliche Förderung durch Einsparung von Steuern und Sozialversicherungsbeiträgen
  • Optimale Kombination aus Sicherheit und Ertragschancen einer intelligenten Kapitalanlage
  • Mitnahme oder private Fortführung des Vertrages bei Arbeitgeberwechsel unkompliziert möglich
  • Keine Anrechnung des Vertragsguthabens auf Arbeitslosengeld II (Hartz IV)
  • Weitere Vorteile, wenn eine Berufs­unfähigkeits­rente eingeschlossen wird

 

So funktioniert die bAV Strategie Plus

Bei der bAV STRATEGIE PLUS überweist der Arbeitgeber die Beiträge an den Versicherer. Er erfüllt den gesetzlichen Anspruch der Arbeitnehmer auf eine betriebliche Altersversorgung durch Entgeltumwandlung (Finanzierung der Beiträge über das Bruttogehalt).

Die aus der bAV entstehenden Leistungen werden dann pünktlich ab dem vereinbarten Rentenbeginn an den Arbeitnehmer überwiesen.

Ein Produkt der AachenMünchener.

Wenn Ihnen die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter am Herzen liegt

 

Für Ihren langfristigen Unternehmenserfolg ist es wichtig, gute Fachkräfte zu gewinnen und zu motivieren. Mit der Investition in die betriebliche Krankenversicherung (bKV) sichern Sie die Zukunft Ihrer Mitarbeiter ab und bringen Ihre Wertschätzung als Arbeitgeber zum Ausdruck. Schließen Sie für Ihre Mitarbeiter wichtige Versorgungslücken der gesetzlichen Krankenversicherung in den Bereichen Zahn, Vorsorge und Krankenhausaufenthalt.

 

Alle Vorteile auf einen Blick:

  • Verzicht auf Gesundheitsprüfung und Wartezeiten
  • Vorerkrankungen sind mitversichert
  • Geringe Administration durch einfaches Anmeldeverfahren
  • Beiträge zur bKV können als Betriebsausgaben steuerlich absetzbar sein*

 

*Zur Klärung Ihrer individuellen Situation wenden Sie sich bitte an einen Steuerberater oder die gesetzliche Sozialversicherung.

 

Zuverlässiger Gesundheitsschutz für jeden!

Schließen Sie für Ihre Mitarbeiter wichtige Versorgungslücken der gesetzlichen Krankenversicherung, z. B. mit

  • bis zu 90 % Kostenerstattung für Zahnersatz unter Anrechnung der GKV-Vorleistung
  • bis zu 200 € für prophylaktische Leistungen
  • Vorsorgeuntersuchungen
  • Chefarztbehandlung oder Wahl eines Zweibettzimmers
  • Schutz vor Verdienstausfällen bei längerer Krankheit

 

Von diesen Vorteilen profitieren Sie als Unternehmer:

Steigerung Ihrer Attraktivität als Arbeitgeber

Sie grenzen sich im Wettbewerb um die Fachkräfte von anderen Unternehmen ab. Denn zusätzliche Sozialleistungen genießen eine hohe Wertschätzung und können aus Bewerbersicht letztlich die Entscheidung für Sie als Arbeitgeber bewirken.

 

Erhöhung der Mitarbeiterbindung und Arbeitsmotivation

Krank wird jeder einmal. Für Ihre Mitarbeiter sind die zusätzlichen Gesundheitsleistungen somit unmittelbar spürbar und werden dauerhaft wahrgenommen. Dies motiviert und bindet die Mitarbeiter langfristig an Ihr Unternehmen.

 

Sinnvolle Alternative zu einer Lohnerhöhung

Die Wertigkeit einer bKV ist im Leistungsfall um ein Vielfaches höher als eine herkömmliche Lohnerhöhung. Die Beiträge zu einer arbeitgeberfinanzierten bKV sind auch Betriebsausgaben und somit steuerlich absetzbar.

 

Reduzierung Ihrer Kosten bei Krankheit und Fehlzeiten

Eine verbesserte Gesundheitsabsicherung, wie z. B. zusätzliche Vorsorgeleistungen, führt dazu, dass Ihre Mitarbeiter seltener krank werden beziehungsweise schneller genesen. Für Sie bedeutet das: Einsparung krankheitsbedingter Kosten und Steigerung der Produktivität.

 

Extraservice durch die vereinfachte Leistungsabrechnung für BKK-Linde-Versicherte

Mitarbeiter mit einer betrieblichen Krankenversicherung bei der Central, die gleichzeitig Mitglied der BKK Linde sind, profitieren von der vereinfachten Leistungsabrechnung. Im Leistungsfall erhalten Ihre Mitarbeiter schnell und unbürokratisch ihr Geld.

Ein Produkt der Central-Krankenversicherung.